Tourismus in Köln – Eine weit unterschätzte Größe?

Home / Tourismus in Köln – Eine weit unterschätzte Größe?

KölnDer Tourismus in Köln wird aufgrund anderer Städte wie Berlin oder Hamburg sehr häufig unterschätzt. Dabei gilt besonders Köln als eine Stadt mit enorm großem Tourismus, was gleich mehrere Gründe hat. Zum einen ist hier natürlich der berühmte Karneval, der nirgendwo anders so intensiv gefeiert wird wie in Köln. Zum anderen sind es hier aber auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die die Menschen anlocken. Die Frauenkirche ist hier wohl das bekannteste Bauwerk. Darüber hinaus gibt es natürlich auch zahlreiche Erholungsgebiete in und um Köln. Ebenfalls ein klares Argument für viele Menschen, was sich auch in den jährlichen Besucherzahlen widerspiegelt. Auch wenn Berlin und Hamburg international wohl zu den bekanntesten Städten zählen, was wohl auch für München gilt, so ist Köln dennoch der geheime Favorit. Eine Stadt die nicht durch einen bestimmten Punkt zu einem wahren Magneten wird, sondern aus der Kombination von vielen verschiedenen Faktoren. Das ist wohl das Hauptmerkmal für diese Stadt. Besonders für Jugendliche und Menschen im mittleren Alter ist diese Stadt ein bevorzugtes Ziel, dabei wird häufig vergessen das Köln auch als sehr familienfreundliche Stadt zählt. Dafür sorgen die Erholungsmöglichkeiten die speziell entlang des Rheins zu finden sind. Hier kann man von einer nahezu unberührten Natur sprechen. Dazu kommt die Kultur und Geschichte, die ebenfalls fest mit diesem Gebiet verbunden ist. Es gibt praktisch nichts, was diese Region nicht zu bieten hat. Egal, für welchen Geschmack oder für welchen Bereich man sich als Besucher interessiert. Köln ist ein Ballungsgebiet für unzählige Bereiche. Das ist es, was Köln zu dem macht, was es ist und warum diese Stadt eigentlich die klar besseren Argumente als andere deutsche Städte hat. Hamburg und Berlin bleiben ebenfalls Tourismusstädte. Aber Köln ist nicht nur ein Magnet sondern etwas besonderes.